also in english available    
Arbeitsvisum – Indo-German Consultancy Servcies Ltd.

Arbeitsvisum

Es gibt drei verschiedene Situationen. Bitte lesen Sie diese durch und wählen Sie das auf Sie zutreffende aus.

Wichtiger Hinweis:
Arbeitsvisa können nicht durch indische Auslandsvertretungen verlängert werden. Die Verlängerung erfolgt ausschließlich durch die örtlichen Behörden.

A: Arbeitsvisa werden an Personen ausgestellt, die in Indien eine Arbeit aufnehmen möchten. Das Visum wird für die Dauer des Arbeitsvertrags oder bis zu zwei Jahren durch die Indischen Vertretungen genehmigt und ausgestellt. Das Jahresgehalt sollte mindestens $ 25.000,00 betragen. Binnen 14 Tagen nach Ankunft in Indien ist der Antragsteller verpflichtet sich zu registrieren, sofern sein Aufenthalt mehr als 180 Tage dauern soll.

  1. Original Reisepass, mindestens noch 180 Tage gültig und mit zwei freien Seiten. Bedruckte oder bereits bestempelte Seiten zählen nicht mit.
  2. Zwei gleiche Fotos im Indischen Format 5 x 5 cm (Anforderung des Fotos zum Download)
  3. Ausgefülltes Antragsformular
  4. Arbeitsvertrag
  5. Nachweis der Qualifikation (Cert., Zeugnisse etc.)
  6. Lebenslauf
  7. Das Indische Generalkonsulat kann auch weitere Unterlagen anfordern.
  8. Visa Bearbeitungszeiten
  9. Gebühren

B: Personen, die ehrenamtliche (freiwilliges soziales Jahr), durch eine nicht Regierungsorganisation organisierte Arbeit leisten möchten erhalten Visa mit einer Gültigkeit von bis zu einem Jahr. Es ist ihnen gestattet, eine Unterhaltsbeihilfe in Höhe von bis 10.000,- Rupien zu erhalten. Eine Verlängerung des Visums erfolgt durch die örtlich zuständige Indische Behörde.

  1. Original Reisepass, mindestens noch 180 Tage gültig und mit zwei freien Seiten. Bedruckte oder bereits bestempelte Seiten zählen nicht mit.
  2. Zwei gleiche Fotos im Indischen Format 5 x 5 cm (Anforderung des Fotos zum Download)
  3. Ausgefülltes Antragsformular
  4. Einladung der indischen Organisation mit den voraussichtlichen Tätigkeiten des Antragstellers im Rahmen des Freiwilligendienstes mit der genauen Dauer.
  5. Handelsregisterauszug des indischen Unternehmens/Organisation/NGO
  6. Eine Registrierung der indischen Organisation ausgestellt von MHA (Ministry of Home Affairs) unter FCRA (Foreign Contribution Act).
  7. Bürgschaftserklärung ausgestellt von den Eltern.
  8. Personalausweiskopien oder Passkopien der Eltern.
  9. Geburtsurkunde des Antragstellers in Kopie.
  10. Das Indische Generalkonsulat kann auch weitere Unterlagen anfordern.
  11. Visa Bearbeitungszeiten
  12. Gebühren

C: Personen die eine handwerkliche Arbeit (Installationen von Maschinen) in Indien aufnehmen möchten erhalten ein Visum für die Dauer der Tätigkeit oder bis zu einem Jahr durch die Indische Vertretung.

  1. Original Reisepass, mindestens noch 180 Tage gültig und mit zwei freien Seiten. Bedruckte oder bereits bestempelte Seiten zählen nicht mit.
  2. Zwei gleiche Fotos im Indischen Format 5 x 5 cm (Anforderung des Fotos zum Download)
  3. Ausgefülltes Antragsformular
  4. Ein formelles Schreiben der entsendenden Firma in Deutschland, welches über Dauer, Zweck der Reise und die Kostenübernahme informiert.
  5. Eine formelle Einladung der Indischen Firma, welche über Dauer und Zweck der Reise informiert.  (Alle schreiben in englischer Sprache)
  6. Das Indische Generalkonsulat kann auch weitere Unterlagen anfordern.
  7. Visa Bearbeitungszeiten
  8. Gebühren

Weitere Hinweise finden Sie unter FAQ

Für weitere Informationen zur postalischen Beantragung eines Arbeitsvisum weiterlesen…

Für weitere Informationen zu unseren Öffnungszeiten weiterlesen…

Jetzt beantragen…

Call Now Button